Aktuelle Pressemitteilungen Foto: A. Zelck / DRKS
PressemeldungenPressemeldungen

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuell
  2. Aktuelles
  3. Pressemeldungen

Pressemeldungen

Sollten Sie Nachrichten oder Pressemitteilungen zu einem bestimmten Thema suchen, verwenden Sie bitte auch die Suchfunktion.

Ansprechpartner

Herr
Konstantinos Themeliotis
EDV-Leitung/Fahrzeugmanagement

Tel: 05724 97260-16 
Fax: 05724 97260-99
k.themeliotis@drk-schaumburg.de  

Bornemannstr. 1
31683 Obernkirchen

DRK lädt ein zum Blutspenden

Schaumburger Nachrichten HAGENBURG. Der DRK Ortsverein Hagenburg lädt für heute von 15.30 Uhr bis 19.30 Uhr zum Blutspenden ins evangelische Gemeindehaus ein. Als Dankeschön gibt es ein reichhaltiges Büffet und für jeden Spender ein kleines Präsent. Weiterlesen

Peter Wittek zum 98. Mal dabei

43 Teilnehmer bei Blutspendetermin in Kathrinhagen Weiterlesen

Gesichtsmassage für Erstspender

Schaumburger Nachrichten BÜCKEBURG. Die nächste Blutspende des DRK-Ortsvereins findet am morgigen Mittwoch von 15 bis 20 Uhr im Katholischen Pfarrheim St. Marien am Oberwallweg statt. Für die Aktion konnte Christa Niemeier aus Rinteln gewonnen werden, die für alle Erstspender einen Gutschein für eine Gesichtsmassage sponsert. Es gibt ein Büfett und alkoholfreies Bier. Parkplätze sind ausgeschildert. Bitte den Personalausweis nicht vergessen, erinnert der DRK-Ortsverein. Weiterlesen

Spielenachmittag für Senioren

Schaumburger Nachrichten RODENBERG. Der nächste Senioren-Spielenachmittag des DRK-Ortsvereins Rodenberg ist am Donnerstag, 19. Juli. Los geht es um 15 Uhr in den DRK-Räumen, Allee 9 in Rodenberg. Der Zugang erfolgt über den Hinterhof. Weiterlesen

Zur Einschulung gehört eine richtige Zuckertüte Maren Borchers, Rosemarie Börner und DRK-Tafel beschenken 16 Kinder aus Flüchtlingsfamilien

BAD NENNDORF (jl). Viele Menschen aus anderen Ländern und Kulturkreisen, die als Flüchtlinge ab 2015 nach Deutschland gekommen sind, leben mittlerweile unter uns. Man ist Nachbar, Helfer oder sogar Freund geworden. Die Ankömmlinge kennen aber nur selten hiesige Traditionen und Gebräuche. So bemerkte die Bad Nenndorfer Buchhändlerin Maren Borchers bei der letzten Einschulung - an ihrem Bücherstand konnten Eltern für die Schulbücherei Bücher kaufen und sie spenden -, dass nur wenige Kinder aus anderen Kulturkreisen eine hier übliche Zuckertüte trugen. Sie hätten sich behelfsmäßig aus Wellpappe...

Weiterlesen

Seite 16 von 80.